foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Aus 10 Unfallautos  mit fünf Unfällen wurden 46 Personen durch das Rote Kreuz und den Feuerwehren: Oberwang, Oberaschau, Innerschwand, Mondsee, Guggenberg und Straß im Attergau gerettet. Auch zwei Todesopfer mussten aus den Autowracks geborgen werden.

Zu dieser Großübung hat das Rote Kreuz eingeladen und wurde beim Bezirksübungstag des Roten Kreuz, durch die oben genannten Feuerwehren bestens unterstützt. Auch was nicht selbstverständlich ist, dass der Rettungshubschrauber Martin 3 an dieser Übung teilgenommen hat, dafür ein Dankeschön. Bei der Schlussbesprechung wurde die gute und professionelle Zusammenarbeit der Eisatzkräfte durch den Bezirksrettungskommandanten Gerald Schuster und dem Feuerwehr Abschnittskommandant BR Peter Dorfinger lobend erwähnt und ein herzliches Danke für die Mitarbeit bei dieser wichtigen Übung ausgesprochen.   

  • DSC08566-640
  • DSC08571-640
  • DSC08572-640
  • DSC08576-640
  • DSC08585-640
  • DSC08588-640
  • DSC08589-640
  • DSC08592-640
  • DSC08598-640
  • DSC08603-640
  • DSC08605-640
  • DSC08610-640
  • DSC08611-640
  • DSC08613-640
  • DSC08615-640

Fotos und Bericht: BFK Vöcklabruck - HAW Johann Linner