foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Die Bewerbsgruppe Zell am Moos hatte sich (wie bereits berichtet) für den Bundesbewerb am 8. September 2012 in Linz Qualifiziert, und platzierte sich mit einer hervorragenden Angriffszeit von 36 Sek. in den vorderen Plätzen. Nach den Bewerben in Innsbruchk (2003) und Wien (2008) war dies bereits die dritte Bundesbewerbs-Teilnahme in Folge für die erfolgreiche Gruppe. Ein voll besetzter Reisebus mit Fans aus dem ganzen Mondseeland feuerten die Florianijünger bei Ihrem Lauf im Stadion auf der Gugl heftig an.
Das große Ziel für die Zukunft ist natürlich die Qualifikation für den Bundesbewerb 2016 in der Steiermark.

Noch ein kleines Detail am Rande: Für Karl Pöllmann (Nr. 4) war es bereits der fünfte Antritt bei einem Bundesfeuerwehrleistungsbewerb, nachdem er 1983 und 1988 mit der FF Hof teilgenommen hat.

  • zell1JPG
  • zell2
  • zell3

Fotos und Bericht: FF Zell am Moos

 

Am Samstag den 8. September fand der Bundesfeuerwehrleistungsbewerb statt. Für die Gruppen aus OÖ war der Bewerb auf der Gugl in Linz ein "Heimspiel".

Mit der FF Zell am Moos trat im Bewerb um Bronze auch eine Gruppe aus dem Abschnitt an. Mit einer sehr guten Zeit von 36,31 sek. im Löschangriff und einer Zeit von 56,34 sek im Staffellauf schaute unter den besten Gruppen Österreichs der 69. Platz von 147 Qualifizierten Gruppen heraus. Das Abschnittskommando gratuliert zu dem hervorragenden Ergebnis. Den Sieg in Bronze konnte sich die Gruppe aus St. Martin im Mühlkreis mit einer unglaublichen Zeit von 29,01 und einer Gesamtpunktezahl von 421,96 Pkt. holen. Weitere Bundessieger wurden die FF Ludesch (Voralberg - WK Silber A), Großraming (OÖ - WK Bronze B), Kirnberg (NÖ - WK Silber B), Niederabsdorf (NÖ - Bronze Damen). Mit Redleiten kommt in der Wertung Bronze B ein Viezebundessieger aus dem Bezirk Vöcklabruck

 

  • IMG_0031_jpg
  • IMG_0032_JPG

Fotos: BFK Vöcklabruck

Das Landesfeuerwehrkommando Oberösterreich gab in den letzten Tagen die offizielle Liste mit den Qualifikationen für den Bundesbewerb bekannt. Nachdem wie berichtet die FF Zell am Moos in Bronze nur ganz knapp keinen Startplatz ergattert hätte, hat sich die Bewerbsgruppe jetzt doch für den Bundesbewerb welcher von 7.9.-9.9.2012 in Linz stattfindet qualifiziert. Das Abschnittsfeuerwehrkommando wünscht der Gruppe viel Erfolg.

Liste der Qualifikation

Der 50. Landesfeuerwehrleistungsbewerb und 37. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb wurde von den Feuerwehren der Stadtgemeinde Braunau von 6.-7. Juli 2012 ausgetragen. Über 1600 Aktiv und 1100 Jugendgruppen traten bei dem Bewerb an. Auch zahlreiche Gruppen aus dem Feuerwehrabschnitt Mondsee waren mit dabei. Bei optimalen Wetterverhältnis waren die Leistungen der Gruppen auf einem sehr hohen Niveau. 
Gemischt ist wohl auch die Bilanz der Gruppen aus dem Abschnitt. Bei der Jugend traten in Bronze  11 Jugendgruppen aus dem Abschnitt an. Hier konnte sich die Jugendgruppe Guggenberg mit dem 10 Platz gerade noch einen ersten Rang holen. Leider konnte die Gruppe das mögliche Potenzial nicht ganz nutzen und somit wurde leider die Qualifikation für den Bundesbewerb der Jugend nicht erreicht. Die FF Hof kam auf den hervorragenden 37. Platz und versäumte somit nur knapp einen dritten Rang.

In Silber schlug der Fehlerteufel bei den Jugendgruppen aus dem Abschnitt zu. Nur den FF St. Lorenz kam mit einem Fehlerfreien Lauf auf den guten 64. Platz.

Bei den Aktivgruppen waren in diesem Jahr die ersten 15 der Wertungsklasse II um weniger als 5,5 sek auseinander. Die FF Guggenberg konnte mit einer Zeit von 37,28 sek. den hervorragenden 9. Platz (2. Rang) erlaufen. Für die FF Zell am Moos ging es in Bronze nach dem großartigen Ergebnis des Vorjahres noch um die Qualifikation um den Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Linz. Leider konnte die Qualifikation nur um einen Wimpernschlag (20 hundertstel) nicht erreicht werden. In Silber erreichte die FF Guggenberg mit dem 34. Platz das beste Ergebnis aus dem Abschnitt. Hier ging sich die Qualifikation für den Bundesbewerb leider auch nur ganz knapp (weniger als 2 Sekunden) nicht aus.

Die Bezirksplakette bei der Bezirks- und Landesbewerb addiert werden, geht in der Wertung Jugend Bronze überlegen an die Jugendgruppe aus Guggenberg. In der Sicherheitswertung in Bronze konnte sich die FF Guggenberg nur ganz knapp (ca. 1,5 Sekunden) nicht durchsetzen.

Die Jugend Gesamtwertung des Abschnittes gewann bereits zum  achten Mal in Folge die FF Guggenberg. Der zweite Platz ging bereits auch zum achten Mal an die Jugendgruppe der FF Hof. Dritter wurde die Jugendgruppe aus Keuschen.

Ergebnisliste

Jugend Gesamtwertung

  • IMG_9389_JPG
  • IMG_9390_JPG
  • IMG_9392_JPG
  • IMG_9405_JPG

Fotos: BFK Vöcklabruck

Am Samstag den 30. Juni 2012 fand in Ottnang bei brühender Hitze der diesjährige Bezirksbewerb des Bezirkes Vöcklabruck statt. 
Die Gruppen kämpften auf einem hohen Niveau um die begehrten Pokalränge. Auch die Gruppen aus dem Abschnitt konnten zum Teil sehr gute Leistungen abrufen. Bei der Jugend schaffte die Feuerwehr aus Guggenberg die Sensation, und konnte den zweifachen Bezirkssieg des vorjahres erfolgreich verteidigen. In Bronze betrug der Vorsprung Neun Punkte auf die Zweitplatzierte Gruppe aus Windern. In Silber waren es knappe fünf Punkte auf die in dieser Saison stark laufende Fornacher Gruppe. Mit dem 15. Platz in Bronze konnte die Jugendgruppe Hof ebenfalls noch in die Pokalränge laufen.
Bei den Aktivgruppen konnte in Bronze die FF Guggenberg mit dem 5. Platz das beste Ergebnis erzielen. Die FF Zell am Moos kam mit 10 Fehlerpunkten auf den 13. Platz und erhielt somit auch noch einen Pokal. In Silber erreichte die FF Zell am Moos mit 10 Fehlerpunkte als beste Gruppe des Abschnittes den achten Platz. Die FF Guggenberg kam hier ebenfalls mit 10 Fehlerpunkten auf den neunten Platz. 
In der Jugendgesamtwertung führt die FF Guggenberg vor der FF Hof und der Jugendgruppe aus Keuschen.

Zu den Ergebnislisten

Zwischenstand Jugendgesamtwertung