foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Ein Mann aus dem Abschnitt nahm am Freitag den 12. April beim Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber teil. Kurt Lametschwandtner von der FF Oberwang konnte sich mit dem 99. Platz noch unter den Top 100 platzieren. Insgesamt traten 224 Feuerwehrmitglieder zu diesem Bewerb an. Bezirkssieger wurde Gerhard Fuchsberger von der FF Aigen.

  • DSC01541_JPG

Foto: BFK Vöcklabruck

Sieben Kameraden der FF Guggenberg erreichten am 5. bzw. 6. April das Atemschutzleistungsabzeichen. Bei dieser Prüfung wird nicht nur die körperliche Fitness geprüft, sondern auch der perfekte Umgang mit den benötigten Geräten zum Thema Atemschutz überprüft. Nicht zu vergessen sind natürlich die vielen Fragen, rund um das Thema Atemschutz welche auch fachgerecht von den Trupps beantwortet werden müssen.

Das Leistungsabzeichen in Bronze erreichte HBM Thomas Eicher.

In Silber erlang OBI Georg Hausleitner und HFM Michael Wiedlroither das Abzeichen.

Die vier Goldenen Abzeichen konnten OBM Hannes Gierbl, AW Manfred Steininger, AW Robert Kerschbaumer und AW Martin Dorfinger entgegennehmen.

Die über Monate dauernde Vorbereitungszeit hat sich also bezahlt gemacht. Das dieses Abzeichen keinen "geschenkt" wird, zeigt sich auch immer an der Zahl der Trupps welche das Abzeichen nicht erreichten.


  • DSC01462
  • DSC01463
  • DSC01478
  • DSC01492

Fotos: BFK Vöcklabruck

Aus dem Abschnitt traten ebenfalls von der FF Innerschwand 6 Mann (2 Trupps) zur Prüfung in Gold an, und die FF Oberwang war mit einem Trupp Silber dabei. Alle Trupps konnten das Abzeichen nach der Prüfung entgegennehmen.

Am Freitag den 15. März 2013 fand der Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Gold in der Landesfeuerwehrschule in Linz statt.

Zwei Kameraden aus dem Abschnitt nahmen an dem Bewerb teil, und konnten das Abzeichen erreichen. Von knapp 200 angetrenen Bewerbern konnten sich Andreas Sperr und Peter Ramsauer (beide FF Zell am Moos) im Mittelfeld platzieren. Das Abschnittsfeuerwehrkommando gratuliert den zwei Goldenen.

  • DSC01343_JPG
  • DSC01344_JPG
  • DSC01348_JPG

Fotos: BFK Vöcklabruck

Regeln zur Jugend Gesamtwertung 2013

Für die Abschnittsgesamtwertung der Feuerwehr Jugendbewerbe gelten folgende Regeln:

1. In die Wertung werden die 4 Abschnittsbewerbe des Bezirkes Vöcklabruck, der Bezirksbewerb Vöcklabruck und der Oberösterreichische Landesfeuerwehrjugendwettbewerb herangezogen.
2. Einer dieser sechs Bewerbe kann ausgelassen werden, bzw. der mit den wenigsten Gesamtpunkten (Bronze und Silber) wird gestrichen.
3. Die Punkte setzen sich durch Addieren von max. 10 Läufen (5 Bronze, 5 Silber) zusammen. Sieger ist die Jugendgruppe mit der höchsten Gesamtpunktezahl.
4. Die Punkte des Bewerbes werden nur durch Anwesenheit der Jugendgruppe bei der Siegerehrung bzw. bei Abmeldung (Ausnahmefall) in die Wertung aufgenommen.
5. Der Sieger erhält einen Wanderpokal. Dieser bleibt bei der Feuerwehr, die es zum ersten mal schafft den Wanderpokal 3 mal zu gewinnen (zurzeit zwei mal von der FF Guggenberg gewonnen).
6. Auch wenn eine Gruppe nicht immer unter dem gleichen Namen am Bewerb antritt, wird diese trotzdem in die Wertung aufgenommen. Dies muss jedoch vor den Bewerben dem Abschnittskommandanten mitgeteilt werden. (z.B. wenn zwei Feuerwehren eine Jugendgruppe stellen, und diese 3 Bewerbe unter dem Namen der ersten Feuerwehr und 3 Bewerbe unter den Namen der zweiten Feuerwehr am Bewerb teilnimmt.)


Ein kleines Beispiel

Eine Feuerwehr nahm an allen 6 Bewerben teil

Bewerbsort Bronze Silber Gesamt
Pabing 1034 1021 2055
Bruckmühl 1045 1030 2075
Schlagen 998 1044 2042  (Beide Läufe werden gestrichen)
Forstern 1042 1040 2082
St. Lorenz
1010 1033 2043
Rohrbach 1030 1028 2058
Gesamtpunkte 5161 5152 10313