foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Nach den starken Regenfällen der vergangenen Woche, fand der Abschnittsbewerb Schwanenstadt in Bruckmühl am 8. Juni 2013 bei herrlichem Wetter statt.

Einige Gruppen aus dem Abschnitt waren ebenfalls wieder dabei. Bei der Jugend konnte sowohl in Bronze als auch in Silber die Jugendgruppe aus Guggenberg mit den Rängen vier bzw. fünf das Beste Ergebnis einer Jugendgruppe aus dem Abschnitt erreichen.

Bei den Aktivgruppen waren es in Bronze und Silber die FF Oberwang die mit dem 13. Platz bzw. 10. Platz die beste Gruppe des Abschnittes war. In der Jugendgesamtwertung führt weiterhin Guggenberg vor Hof. Die Gruppe aus Mondsee konnte sich auf den dritten Platz nach vorne kämpfen.

Gesamte Ergebnisliste

Jugendgesamtwertung

Bei Temperaturen welche sich nur knapp über dem Gefrierpunkt befanden, stellten sich zahlreiche Bewerbsgruppen beim Abschnittsbewerb Attersee in Pabing der Herausvorderung. Auch einige Gruppen aus dem Abschnitt waren wieder dabei. Bei der Jugend in Bronze wurde die FF Guggenberg als 11. beste Gruppe des Abschnittes, und in Silber waren es abermals die Jugendlichen aus Guggenberg welche mit dem 5. Platz das beste Ergebnis des Abschnittes erreichten. Mit der FF Hof kam noch eine weitere Gruppe aus dem Abschnitt unter die Top 10.

Bei den Aktivgruppen erreichte auch hier die FF Guggenberg mit dem 10. Platz in Bronze und den 2. Platz in Silber das beste Ergebnis für den Abschnitt.

Auch eine "Jugendgesamtwertung" wird in diesem Jahr wieder geführt. Hier führt die Gruppe aus Guggenberg vor Hof und Oberwang.

Jugendgesamtwertung

Gesamte Ergebnislisten

Sechs Kameraden aus dem Abschnitt begaben sich am 24. Mai 2013 nach Linz um am Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold teilzunehmen. Nach einer über Monate dauernde Vorbereitungszeit, konnten alle Teilnehmer des Abschnittes das Leistungsabzeichen bei der Schlussveranstaltung entgegen nehmen. Nachdem bereits 2012 der Bezirkssieger von der Feuerwehr Oberwang kam, konnte Patrick Hausleitner ebenfalls von der FF Oberwang wieder den Bezirkssieg in den Abschnitt holen. Er erreichte von den 170 angetretenen Teilnehmer aus ganz Oberösterreich den hervorragenden 6. Platz. Mit Johannes Dorfinger (FF Guggenberg) als 15., Hans Peter Pachler (FF Innerschwand) als 53. und Thomas Eicher (FF Guggenberg) als 73. schafften es noch weitere drei Mitglieder aus dem Abschnitt unter die Top 80. Thomas Schiessendoppler (FF Innerschwand) und Michael Eisner (FF Keuschen) errangen das Abzeichen ebenfalls.Ein großer Dank gilt allen Ausbildnern des Bezirkes für die gute Vorbereitung der Mitglieder. Das dieses Abzeichen auch Feuerwehrmatura genannt wird, erkennt man schon allein daran, dass von den  170 Teilnehmern 29 das Abzeichen nicht erreichten, dass sind immerhin 17 Prozent oder jeder sechste der zumindest bei einer der Sieben Stationen nicht die Mindestpunkteanzahl erreichte.Das Abschnittsfeuerwehrkommando gratuliert allen "Goldenen".  
  • DSC02027-1024-640
  • DSC02031-1024-640
  • IMG_9961-1024-640
  • IMG_9964-1024-640
  • IMG_9968-1024-640
  • IMG_9969-1024-640
  • IMG_9970-1024-640
  • IMG_9971-1024-640
  • IMG_9972-1024-640
  • IMG_9973-1024-640
  • IMG_9986-1024-640
Fotos: BFK Vöcklabruck + AFK Mondsee

Die Prüfung zum Funkleistungsabzeichen fand am Freitag den 3. Mai 2013 in Linz statt. Vier Kameraden aus dem Abschnitt stellten sich der Aufgabe. Nach wochenlanger Vorbereitung konnten sehr gute Ergebnisse erzielt werden. Robert Grabner erreichte den ausgezeichnetten 33. Platz und Jakob Dorfinger (beide von der FF Oberwang) erreichte den 61. Platz von insgesamt 477 teilgenommenen Kameraden aus ganz Oberösterreich. Richard Mayr und Peter Höllnsteiner von der FF Oberaschau sowie Michael Putz von der FF Mondsee, konnten das Abzeichen ebenfalls entgegennehmen.

Wie bereits berichtet fand anfang April die Prüfung zum Atemschutzleistungsabzeichen statt. Sechs Kameraden aus Innerschwand traten in Gold an.

 

  • IMG_5139
  • IMG_5159
  • IMG_5191
  • IMG_5193
  • IMG_5335

Bild v.L.n.R. Wesenauer Gerald, Rindberger Robert, Hierl Fritz, Schneider Klaus, Schneider Markus, Wendtner Markus

Fotos: FF Innerschwand