foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Nur zwei Tage nach dem schweren Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich "Hüttenedt" auf der Vöcklataler Landesstraße, krachten am 15. Dezember 2013 gegen 14:30 zwei Fahrzeuge wieder an der selben Stelle zusammen. Bei dem Frontalzusammenstoß, wurde der Fahrer eines Ford so schwer verletzt, dass er an der Unfallstelle noch seinen Verletzungen erlag. Die Beifahrerin, seine 48-jährige Ehefrau, wurde unbestimmten grades Verletzt. Die zwei weiteren Insassen (ein 12-jährige Mädchen und eine 42-jährige Frau) wurden ebenfalls durch die Rettung bzw. den Rettungshubschrauber in Umliegende Krankenhäuser gebracht. Die vier Insassen des Renault, wurden leicht verletzt.

Von den Feuerwehren waren die FF Haslau, FF Guggenberg, FF Oberhofen am Irrsee und die FF Zell am Moos aus dem Abschnitt im Einsatz. Aus dem benachbarten Salzburger Land war die FF Hager-Hochfeld im Einsatz. Ebenfalls war ein Großaufgebot an Rettungsfahrzeugen sowie die Polizei im Einsatz.

Nach über drei Stunden, konnten alle Feuerwehren Ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen. Die Straße war während den Aufräumarbeiten zur Gänze gesperrt. Es wurde durch die Feuerwehren eine Umleitung eingerichtet.

  • IMG_0919-640
  • IMG_0927-640
  • IMG_0930-640
  • IMG_0933-640
  • IMG_0939-640
  • IMG_0942-640
  • IMG_0951-640

Fotos: FF Guggenberg