foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Am 24.12.2013 wurde die Feuerwehr Mondsee um 07.20Uhr mittels Pager zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A1 Westautobahn Fahrtrichtung Wien Alarmiert.

Aus Unbekannter Ursache verunglückte ein PKW zwischen der Abfahrt Mondsee und der Raststation Mondsee.
Noch vor Eintreffen von KDO Mondsee konnte der Lenker von den anwesenden Rettungskräften aus dem Fahrzeug befreit werden.

Der schwer verletzte Lenker wurde von den Kräften des Roten Kreuz Mondsee bzw. des Rettungshubschraubers C6 aus Salzburg und dem Notarztwagen aus Vöcklabruck versorgt.
Die Aufgaben der Feuerwehr Mondsee beschränkten sich daher auf das binden von ausgelaufenen Flüssigkeiten und das Säubern der Autobahn.

Nach ca. 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

 

Ein kleines Detail am Rande. Genau vor einem Jahr - also auch am 24. Dezember - wurde die FF Mondsee ebenfalls zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Westautobahn gerufen. Bericht siehe hier

  • IMG_0538
  • IMG_0541
  • IMG_0549

Eingesetzte Kräfte:
KDO Mondsee
Tank1 Mondsee
Öl Mondsee
Last Mondsee

18 Mann

Fotos und Bericht: FF Mondsee