foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Am Silvesterabend wurden die Feuerwehren aus Mondsee und Guggenberg zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Ein Ford Galaxy war aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen, über eine Leitplanke katapultiert, und danach in einem Graben zu liegen gekommen. Beim eintreffen der Feuerwehren waren die zwei verletzten Personen nicht mehr in dem Fahrzeug, und wurden vom Roten Kreuz betreut. Ein Privatunternehmen führte mithilfe der FF Mondsee die Bergearbeiten durch

  • IMG_1366-640
  • IMG_1367-640
  • IMG_1373-640
  • IMG_1376-640

 

Am Mittwoch, den 31.12.2014 wurde die FF-Oberwang zu einem Einsatz auf die A1 Westautobahn in Fahrtrichtung Salzburg gerufen.

Ein PKW und ein LKW kamen von der Farhbahn ab. Der PKW wurde geborgen und einem Abschleppunternehmen übergeben. Da keine Gefahr im Verzug war wurde der LKW durch eine Fachfirma aus der Schräglage geborgen.

  • Foto201
  • Foto204

Fotos und Bericht: FF Oberwang

Am Samstag, den 20.12.2014 wurde die FF-Oberwang um 15:22 Uhr zur Unterstützung des Roten Kreuzes St. Georgen alarmiert.

Eine verletzte Person wurde nach einem Forstunfall gemeinsam mit dem Notarzt-Team des Rettungshubschraubers und dem Roten Kreuz aus einem Forstgebiet mittels Korbtrage gerettet.

Im Einsatz standen 38 Mann mit 4 Fahrzeugen.

Um 16:30 Uhr konnte die Einsatzbereitsschaft wieder hergestellt werden.

  • PICT4400
  • PICT4401

Fotos und Bericht: FF Oberwang

Am 01.12.2014 wurde die Feuerwehr Mondsee um 06:50 Uhr mittels Pager zu einem Verkehrsunfall auf die A1 Westautobahn Höhe Oberwang gerufen. Bereits kurze Zeit nach der Alarmierung rückten KDO-, Tank1- und Öl Mondsee zur Unfallstelle aus. Aus bisher unbekannter Ursache kam es zu einem Unfall zwischen 2 Pritschenwägen. Durch die Wucht des Aufpralles überschlug sich ein Pritschenwagen samt Anhänger und blieb auf dem Dach bzw. der Anhänger auf der Seite liegen. Auch der Aufbau wurde durch den überschlag vom Fahrzeug gerissen und blieb auf der Autobahn liegen. Wie durch ein Wunder wurde nur eine Person leicht verletzt. Da das Fahrzeug samt Anhänger Vollbeladen war, dauerten die Aufräumarbeiten mehrere Stunden. Die Autobahn war in diesem Zeitraum eine Stunde komplett gesperrt bzw. danach nur einspurig befahrbar. Nach ca. vier Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

  • IMG_0911
  • IMG_0915
  • IMG_0923
  • IMG_0928

Fotos und Bericht: FF Mondsee

 

Eingesetzte Kräfte:

KDO- Mondsee
Tank1- Mondsee


ÖL- Mondsee

15 Mann

Nach zahlreichen Einsätzen aufgrund von Sturmschäden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, geht es heute mit Hochwassereinsätzen weiter. Bereits um 6: 18 Uhr wurde die Feuerwehr Hof zu überflutete Keller gerufen. Auch die Feuerwehren aus Mondsee und Unterach mussten bereits zu Unwettereinsätzen ausrücken. Am schlimmsten betroffen ist das Gebiet Keuschen (Gemeinde St. Lorenz). Seit halb acht am Vormittag ist die Feuerwehr Keuschen im Einsatz um Keller auszupumpen und um die gefährdeten Gebiete rund um die Fuschler Ache zu sichern. Unterstützt werden die Kameraden durch die Feuerwehr St. Lorenz. Mit einer Wetterbesserung darf man lt. Wetterbericht erst in den Nachtstunden bzw. am Freitag rechnen.

Dass die Feuerwehr bei den zahlreichen Unwettereinsätzen auch noch andere Aufgaben zu bewältigen hat, zeigt ein Kaminbrand in Haslau, zu den die Feuerwehren aus Haslau und Zell am Moos um 13:13 Uhr alarmiert wurden.