foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Nach zahlreichen Einsätzen aufgrund von Sturmschäden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, geht es heute mit Hochwassereinsätzen weiter. Bereits um 6: 18 Uhr wurde die Feuerwehr Hof zu überflutete Keller gerufen. Auch die Feuerwehren aus Mondsee und Unterach mussten bereits zu Unwettereinsätzen ausrücken. Am schlimmsten betroffen ist das Gebiet Keuschen (Gemeinde St. Lorenz). Seit halb acht am Vormittag ist die Feuerwehr Keuschen im Einsatz um Keller auszupumpen und um die gefährdeten Gebiete rund um die Fuschler Ache zu sichern. Unterstützt werden die Kameraden durch die Feuerwehr St. Lorenz. Mit einer Wetterbesserung darf man lt. Wetterbericht erst in den Nachtstunden bzw. am Freitag rechnen.

Dass die Feuerwehr bei den zahlreichen Unwettereinsätzen auch noch andere Aufgaben zu bewältigen hat, zeigt ein Kaminbrand in Haslau, zu den die Feuerwehren aus Haslau und Zell am Moos um 13:13 Uhr alarmiert wurden.