foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Am Samstag, den 18.10.2014 fand in Oberwang eine großangelegte Übung des gesamten Abschnittes Mondsee statt.

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, welcher in weiterer Folge einen Brand eines Firmengebäudes verursachte.
Die Abschnittsübung wurde um 14:00 Uhr von der Bezirkswarnstelle Vöcklabruck mittels Sekundenalarm alarmiert. Insgesamt 16 Feuerwehren, darunter 15 Feuerwehren des Abschnittes Mondsee, sowie die Oberwanger Nachbarfeuerwehr Powang wurden verständigt.

Die drei erstalarmierten Feuerwehren Innerschwand, Oberaschau und Oberwang kümmerten sich am Übungseinsatzort anfangs um den Verkehrsunfall und begannen unmittelbar mit der Rettung der verletzten und eingeklemmten Personen. In weiterer Folge begannen die nacheinander eintreffenden Tanklöschfahrzeuge mit den ersten Löscharbeiten und die Atemschutztrupps führten den Innenangriff durch. Die Pumpenfahrzeuge waren unterdessen mit dem Aufbau mehrerer Relaisleitung hin zu den Tanklöschfahrzeugen, zum HUB Mondsee, sowie zu einzelnen Strahlrohren beschäftigt.

Eine gute Koordination der Einsatzkräfte war hier von besonderer Wichtigkeit um die Fahrzeuge mit optimaler Schlagkraft einsetzen zu können.

Nachdem die Übung sehr erfolgreich um 17:00 Uhr beendet werden konnte fand im Anschluss die Nachbesprechung durch den Einsatzleiter HBI Johann Innerlohninger und dem Abschnittskommandanten BR Peter Dorfinger statt.

Insgesamt waren 170 Mann der Feuerwehren Au-See, Buchenort, Guggenberg, Haslau, Hof, Innerschwand, Keuschen, Mondsee, Oberaschau, Oberhofen, Oberwang, Powang, St. Lorenz, Tiefgraben, Unterach und Zell am Moos an der Übung beteiligt.

Die Feuerwehr Oberwang bedankt sich bei der Fa. ABW für die Zurverfügungstellung des Firmengeländes und der anschließenden Verpflegung der Übungsteilnehmer!

  • DSC01132
  • DSC01195
  • DSC01201
  • DSC01206
  • DSC01213
  • DSC01223
  • PICT4370

Fotos und Bericht: FF Oberwang

Am 19.10.2104 wurde die Feuerwehr Mondsee um 04:16 Uhr mittels Pager zu einem Verkehrsunfall auf die A1 Fahrtrichtung Salzburg gerufen.
Kurz vor der Ausfahrt Thalgau kam es aus Unbekannter Ursache zu einem Unfall zwischen 2 PKW und einem Anhänger.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden die verletzten Personen bereits durch das Rote Kreuz Mondsee betreut.

Die Aufgaben der Feuerwehr Mondsee beschränkten sich auf das Absichern und Ausleuchten der Unfallstelle, das Binden von ausgelaufenen Betriebsmitteln
und die Reinigung der Fahrbahn.

Die A1 war für die Dauer der Aufräumarbeiten komplett gesperrt.

Nach ca. 2 Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

  • DSC_0726-1024x576
  • DSC_0737-1024x576
  • DSC_0739-1024x576

Eingesetzte Kräfte:
KDO Mondsee
Tank 1 Mondsee
Öl Mondsee
12 Mann

Fotos und Bericht: FF Mondsee

Am 03.10.2014 wurde die Feuerwehr Mondsee um 11:24 Uhr mittels Pager zu einem Brand in die Basilika St. Michael Mondsee alarmiert.

Unverzüglich rückten Tank 2 Mondsee und Hub Mondsee zum Einsatzort aus.

Aus bisher unbekannter Ursache entzündete sich ein Kerzenständer in der Marienkapelle
im linken Teil der Kirche.

Durch das Verbrennen vieler Kunststoffteile gab es eine starke Rauchentwicklung die
die umliegenden Räumlichkeiten mit Rauch füllten.

Nach dem ein Kirchenbesucher den Brand bemerkte schlug dieser sofort beim Kirchenpersonal Alarm, worauf diese sofort die Feuerwehr verständigten und erste Löschversuche unternahmen.

Nach Eintreffen der Feuerwehr Mondsee wurde sofort mittels Atemschutztrupp der Brand ausfindig gemacht und abgelöscht.
Weiters wurden die betroffenen Räumlichkeiten mittels Überdruckbelüfter rauchfrei gemacht.

Nach ca. 3 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

 

  • DSC_0635-1024x576
  • DSC_0648-1024x576
  • DSC_0650-1024x576

Eingesetzte Kräfte:
Tank II Mondsee
HUB Mondsee
13 Mann

 

Fotos und Bericht: FF Mondsee

Am 03.10.2014 wurde die Feuerwehr Mondsee um 10:00 Uhr mittels Pager zu einem Verkehrsunfall zum Marktplatz Mondsee alarmiert.

Bereits kurze Zeit nach der Alarmierung rückte KDO Mondsee und ÖL Mondsee zur Einsatzadresse aus.

Eine 91 Jährige Frau verlor aus Unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug und raste mit ihrem Fahrzeug
durch die Gastgärten eines Hotels und einer Pizzeria. Dabei riss sie mehrere Tische und Stühle samt Aufbau des
Lokals um.

Zwei Personen wurden vom Wagen erfasst und unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden mit dem Rettungshubschrauber
ins Krankenhaus eingeliefert.

Weitere Passanten und die Unfalllenkerin blieben unverletzt.

Eingesetzte Kräfte:
KDO Mondsee
ÖL Mondsee
12 Mann

  • IMG_08341-1024x768
  • IMG_08351-1024x768

Fotos und Bericht: FF Mondsee

Die Feuerwehr Mondsee wurde heute Vormittag zu einem Verkehrsunfall gerufen.

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 3. Oktober 2014 in Mondsee. Eine 91-jährige Pensionistin aus Mondsee lenkte ihren Pkw um 9:43 Uhr auf dem Marktplatz in Mondsee. Aus noch unbekannter Ursache verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und raste dabei in eine Fußgängergruppe bzw. durch zwei Gastgärten eines Hotels und einer Pizzeria. Dabei riss sie mehrere Tische und Stühle, sowie die Markise samt Aufbau vor der Pizzeria um. Bei dem Unfall wurde ein Ehepaar aus Thüringen verletzt. Die schwer verletzte 68-jährige Touristin aus Deutschland musste mit dem "C6" ins LKH Salzburg geflogen werden. Ihr verletzter 70-jähriger Ehemann wurde ebenfalls ins LKH Salzburg gebracht. Die Pensionistin und andere Personen blieben unverletzt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit unbekannt.

Bericht: Polizei