foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Am Sonntagnachmittag wurden wir – gemeinsam mit der FF Unterach – zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B 151 alarmiert. Ein Fahrzeug war von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen.

Der schwer verletzte Lenker wurde bereits vom ÖRK Unterach versorgt und  in weiterer Folge vom nachalarmierten ÖAMTC-Rettungshubschrauber C6 notärztlich versorgt und abtransportiert. Wir übernahmen gemeinsam mit den KameradInnen der Feuerwehr Unterach die Absicherung sowie im Anschluss die Reinigung der Unfallstelle, das beschädigte Fahrzeug wurde vom Abschleppdienst entfernt. Nach ca. 1,5 Stunden konnte der Verkehr auf der Attersee-Bundestrasse wieder freigeben werden.

  • Unbenannt
  • Unbenannt2

Fotos und Bericht: FF Au-See

Am Sonntag den 27. Mai 2018 wurde die Feuerwehr Guggenberg um 16:01 Uhr zu einer Fahrzeugbergung gerufen.
Beim eintreffen am Einsatzort, stellte sich folgende Lage dar.
Ein Traktor machte sich selbstständig, und kam erst in einem Graben zu stehen. Von Seiten der Feuerwehr wurde in dem Gerinne sofort eine Ölsperre errichtet, damit die in geringer Menge ausgeflossene Betriebsmittel gebunden werden konnten. Ebenfalls wurde der Traktor abgesichert und für die Bergung vorbereitet.
Nach ca. einer halben Stunde kam der nächste Alarm für die FF Guggenberg, nach erster Meldung dürfte es sich auch hier um einen Unfall mit einem Traktor handeln.
Unmittelbar rückte das LFA-B weiter zum zweiten Einsatzort. Hier kam ein Traktor samt voll mit heu beladenem Ladewagen von der Straße ab, und krachte gegen eine Auffahrt. Der Lenker war zum Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr im Fahrzeug.
Von Seiten der Feuerwehr, wurden die Bergemaßnahmen der beiden Traktoren unterstützt. Nach ca. 4 Stunden war die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr wieder hergestellt.

  • 20180527_162119
  • 20180527_162739
  • 20180527_163848
  • 20180527_163900
  • IMG-20180528-WA0000

Fotos: FF Guggenberg

Presseaussendung Polizei zum zweiten Unfall:

Ein 21-Jähriger aus Tiefgraben lenkte am 27. Mai 2018 gegen 17 Uhr seinen Traktor samt Ladewagen auf einem Güterweg in der Gemeinde Tiefgraben bergab, als in einer Rechtskurve die Bremsen beim Traktor vermutlich wegen Überhitzung versagten. Beim Versuch zu bremsen trat der Lenker nach eigener Aussage durch und die Lenkung blockierte. Der Traktor samt Ladewagen fuhr in der Rechtskurve geradeaus, überquerte einen kleinen Wiesenstreifen und fuhr ohne Bremswirkung in Richtung eines Bauernhofes. Aufgrund des Bremsversagens prallte der 21-Jährige schlussendlich mit dem Traktor gegen die Stallauffahrtswand, wobei er beim Anprall aus dem Traktor geschleudert und unbestimmten Grades verletzt wurde. Er wurde mit der Rettung in das UKH eingeliefert.

Am Montag den 7. Mai wurden gegen 17:40 Uhr die Feuerwehren Mondsee, Guggenberg und Innerschwand zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A1 Westautobahn gerufen. 
Ein PKW war in Fahrtrichtung Wien kurz vor der Autobahnausfahrt Oberwang von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Pfeiler gekracht. Der eingeklemmte Lenker musste von den Feuerwehren aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Fahrer wurde mit unbestimmten Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Während des Einsatzes war die Autobahn gesperrt. Nach ca. 2 Stunden konnten die Feuerwehren den Einsatz beenden.

  • 20180507_180349-640
  • 20180507_180353-640
  • 20180507_180358-640
  • 20180507_180415-640
  • 20180507_180941-640
  • 20180507_183308-640
  • 20180507_183338-640
  • 20180507_184728-640
  • 20180507_185123-640

Fotos: FF Guggenberg

Ein 19-jähriger war am 25. Februar 2018 gegen 22:40 Uhr mit seinem Pkw auf der B 151 Richtung Mondsee unterwegs. In Innerschwand kam der junge Mann rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Steinmauer. Das Fahrzeug überschlug sich schließlich mehrmals auf einer Länge von ca. 150 Meter und blieb auf dem Dach auf der Fahrbahn liegen. Der Lenker blieb laut eigenen Angaben unverletzt.  Am Fahrzeug entstand Totalschaden. 

23 Mann der FF-Innerschwand führten die Aufräumungsarbeiten durch.

 

  • 20180225_233304
  • 20180225_233650

 Fotos und Bericht: FF Innerschwand

Die FF Mondsee wurde am letzten Tag des Jahres um 11:00 Uhr zu einem Wohnhausbrand gerufen. Bereits kurze Zeit später wurde Alarmstufe 2 ausgelöst, und somit befinden sich die Feuerwehren Hof, Innerschwand und St. Lorenz ebenfalls im Einsatz. Auch das Atemschutzfahrzeug der FF Vöcklamarkt wurde alarmiert. Weitere Infos folgen.

  • SAM_3223
  • SAM_3224
  • SAM_3229

Fotos: Walter Kühleitner

Weitere Fotos und Infos: http://www.fotokerschi.at/blog/wohnhausbrand-in-mondsee/#idx:5