foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Am 4. Jänner 2012 um 22.26 Uhr wurde die FF Unterach mittels Sirenen- und Pageralarmierung zu einem Brand mit Menschenansammlung gerufen. Vermutlich durch eine umfallende Kerze entzündeten sich verschiedene, am Balkon befindliche Materialien. Der Brand breitete sich sehr schnell auf den ganzen Balkon der Wohnung im 1. Stock aus.
Durch extrem schnelles Ausrücken der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes auf den Dachstuhl und auf die 3-Zimmer-Wohnung verhindert werden. Schon nach 2 Minuten befanden sich die ersten Einsatzkräfte beim Einsatzort und konnten unverzüglich mit den Löscharbeiten beginnen.
Außerdem stellte sich heraus, dass sich die 2 Bewohner der Wohnung (eine Pensionistin und ihr querschnittsgelähmter Sohn) mit Hilfe des daneben wohnenden Bürgermeisters von Unterach aus der Wohnung retten konnten.
Der Brand war um 22.44 Uhr unter Kontrolle und um 01.00 konnte Brand aus gegeben werden.
Die Feuerwehr Unterach rückte um 02.09 ins Zeughaus ein.

Eingesetzte Mannschaft und Gerät:
FF Unterach:
30 Mann (105 Mannstunden)
RLFA
KLFA
MTFA
KDOA
DL 25
FF Aus-See
FF Buchenort
RK Unterach
Polizei Unterach

Bericht: FF Unterach

Weiterer Bericht: salzi.at