foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Am 11.10.2012 wurde die Feuerwehr Mondsee um 10:18Uhr zu einem „Dieselaustritt“ auf die Autobahn alarmiert.

Nach Eintreffen am Einsatzort stellte der Einsatzleiter bei seiner Erkundung fest das es sich um einen Beschädigten Tank eines LKWs handelte, der durch ein Technisches gebrechen beschädigt worden ist,  wo bereits ca. 200 – 300 L auf die Autobahn Flossen.

Nach absichern der Einsatzstelle wurde sofort mit Bindearbeiten begonnen um eine Umweltgefährdung zu verhindern.

Nach weiterer Erkundung wurde Festgestellt das eine unbekannte Menge an Diesel bereits ins Kanalsystem der Autobahn geflossen sind, worauf die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck verständigt wurde.

Nach einem Lokalaugenschein durch die BH wurde die FF Mondsee beauftragt das gesamte Kanalsystem zu reinigen und das verschmutze Wasser zu entsorgen.
Für die Entsorgung wurde durch den Einsatzleiter der BH und der Feuerwehr eine Fachfirma aus Mondsee zu Hilfe gerufen, da diese Mengen an Kontaminierten Wasser durch die Feuerwehr nicht mehr aufgefangen werden konnte.

Nach ca. 7 Stunden mühsame Arbeit konnte der Einsatz um 17 Uhr beendet werden.

Eingesetzte Kräfte:
FF-Mondsee
Tank 1 Mondsee
Tank 2 Mondsee
Öl Mondsee
Last Mondsee
15 Mann

BH Vöcklabruck
1 Mann

Asfinag
3 Fahrzeuge
5 Mann

API Seewalchen
2 Fahrzeuge
4 Mann

  • mon1
  • mon2

Fotos und Bericht: LM Putz Markus - FF Mondsee