foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Die Feuerwehren aus Tiefgraben (Guggenberg, Hof, Tiefgraben) wurden am 22. Juni 2012 um 15:09 Uhr zu einem Fahrzeugbrand auf einem Campingplatz gerufen.
Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Wohnwagen bereits in Vollbrand.  Die große Gefahr für die Feuerwehr stellten gelagerte Gasflaschen dar. Zwei der drei Gasflaschen zerbersteten bei den Löscharbeiten. Eine Flasche konnte von der Feuerwehr geborgen werden, und wurde gekühlt. Verletzt wurde niemand. Die umliegenden Wohnwagen und Bäume konnten durch den Einsatz von 2- Hochdruckrohren gerettet werden.
Die Brandursache und Schadenshöhe steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest.

 

  • IMG_0623-640
  • IMG_0625-640
  • IMG_0627-640
  • IMG_0629-640
  • IMG_0631-640

Am 05. Juni 2012 wurden die Feuerwehren Oberhofen und Wilding Mühlberg zu einem Brandeinsatz gerufen. Der Heustock hatte bei Ankunft um 19:30 eine Temperatur von 71°C. Um 20:00 wurde mit dem Absaugen begonnen. Gegen 23:30 war der Heustock auf unter 40°C abgekühlt und der Einsatz beendet.

  • DSCI25151

Fotos und Bericht: FF Wilding Mühlberg

In der Nacht vom Samstag den 2. Juni auf Sonntag ereignete sich auf der B 154 im Bereich "Kasten" (zwischen Mondsee und Zell am Moos) ein Verkehrsunfall. Aus derzeit ungeklärter Ursache kollidierten 2 PKW. Die Feuerwehren aus Guggenberg und Mondsee wurden um 23:27 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehren war keine der 5 beteiligten Personen mehr in Ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Somit beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehren auf das Ausleuchten der Unfallstelle und auf die Aufräumarbeiten. Um ca. 01:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

 

  • IMG_0612-640
  • IMG_0613-640
  • IMG_0617-640
  • IMG_0619-640

 

Heute um 10:26 Uhr wurde die FF Vöcklabruck zu einer LKW-Bergung auf eine Baustelle in Unterach am Attersee gerufen. Ein LKW war zu nahe an eine Böschung zu einem Bach gekommen und rutschte seitlich ab. Da der LKW gänzlich abzustürtzen drohte und somit eine Gewässerverunreinigung zu befürchte war, war eine rasche Bergung unumgänglich. Mittels RLFA der FF Unterach konnte der LKW im hinteren Bereich gesichert werden und mittels Seilwinde des Krans nach vorne herausgezogen werden. Einsatzende 13:00 Uhr

  • DSC_4240
  • DSC_4241
  • DSC_4245
  • DSC_4247

Fotos und Bericht: FF Vöcklabruck

 

Zum 2ten Einsatz am 15.05 wurde die Feuerwehr Mondsee um 20:48Uhr abermals auf den Mondsee gerufen.
Ein Spaziergänger entdeckte ein unbemanntes Segelboot auf dem Mondsee treiben worauf er die Einsatzkräfte verständigte.
Unverzüglich machten sich Wasserrettung und Feuerwehr auf die Suche nach dem Boot, das kurz darauf von der Wasserrettung gesichtet wurde. 
Zeitgleich stellte sich heraus das sich das Boot durch den auftretenden Sturm von einer Bojen-Kette losgerissen hatte und auf den See trieb.
Da keine Personen im Wasser vermutet wurden konnte die Feuerwehr Mondsee nach ca. 45min den Einsatz beenden.

 

Eingesetzte Kräfte:

Last Mondsee
Boot Mondsee
15 Mann

Bericht: FF Mondsee