foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Zu einem schweren Unfall wurden die Feuerwehren aus Guggenberg, Haslau, und Zell am Moos am Donnerstag den 5. November 2015 um 13:50 Uhr alarmiert.

Auf der B 154 zwischen Zell am Moos und Oberhofen, kollodierten zwei Fahrzeuge frontal. Ein drittes Fahrzeug konnte ebenfalls nicht mehr ausweichen, und touchierte noch einen der beiden PKW.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren noch zwei Personen im Fahrzeug. Leider verstarb eine Person trotz Reanimationsversche der Rettung noch an der Unfallstelle. Eine zweite Person wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Lenker des Golf, wurde mit dem Rettungsauto in das Krankenhaus transportiert.
Da das Einsatzgebiet bereits in der Gemeinde Oberhofen gelegen ist, wurde zusätzlich die FF Oberhofen alarmiert, welche die Aufräumarbeiten übernommen hat.

Die verunfallten Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

Im Einsatz standen die Feuerwehren aus Guggenberg, Haslau, Oberhofen und Zell am Moos mit 8 Fahrzeugen und ca. 50 Mann.

  • IMG_1609 - Kopie
  • IMG_1613 - Kopie
  • IMG_1616 - Kopie
  • IMG_1619 - Kopie
  • IMG_1621 - Kopie
  • IMG_1633 - Kopie
  • IMG_1634 - Kopie

Fotos: FF Guggenberg

 

Presseaussendung Polizei:

Tödliche Verletzungen erlitt eine 90-jährige Beifahrerin aus Salzburg am 5. November 2015 bei einem Verkehrsunfall in Oberhofen. Eine 76-jährige Pensionistin aus Salzburg fuhr mit ihrem Renault Twingo auf der B 154 Richtung Mondsee. Aus unbekannter Ursache geriet sie um 13:50 Uhr auf die Gegenfahrbahn und streifte einen Lkw mit Anhänger. Unmittelbar danach prallte sie frontal gegen einen entgegenkommenden VW Golf, der von einem 71-jährigen Pensionisten aus Straßwalchen gelenkt wurde. Auf diesen fuhr ein nachkommender VW Sharan, gelenkt von einem 56-Jährigen aus Tiefgraben, auf. Trotz Reanimationsversuche durch die Teams von Rotem Kreuz und des Notarzthubschraubers C6 verstarb die 90-Jährige an der Unfallstelle. Die 76-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins LKH Salzburg geflogen. Der 71-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde ins LKH Vöcklabruck eingeliefert.
Die B 154 war von 13:50 bis 16:45 Uhr total gesperrt. Das Rote Kreuz war mit drei Fahrzeugen und acht Mann sowie dem Notarzthubschrauber C6 im Einsatz. Die Feuerwehren Oberhofen, Zell am Moos, Guggenberg und Haslau waren mit acht Fahrzeugen und 47 Mann an der Unfallstelle.