foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Am 17. Dezember langte um 15.10 Uhr eine erneute Alarmierung zu einem Verkehrsunfall in Schwarzindien ein. Diesmal betraf es zwei PKW, welche auf der glatten Fahrbahn ineinander krachten. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Austretendes Öl wurde von der Feuerwehr gebunden und die Unfallstelle gereinigt.

  • dscn1254
  • dscn1257
  • dscn1259

Fotos und Bericht: FF St. Lorenz

Am 16. Dezember wurde die FF-Mondsee, um 09:31 Uhr früh, zu einem LKW Unfall auf der A1 (Fahrtrichtung Wien) gerufen.
Vermutlich aufgrund der schlechten Fahrverhältnisse kam ein Sattelschlepper ins schleudern.
Einige Liter Treibstoff mussten an der Umfallstelle gebunden werden. Ausserdem musste der defekte Dieseltank (ca. 300l) ausgepumpt und in Fässern umgefüllt werden.
Die FF-Mondsee war mit insgesamt 18 Mann am Einsatz beteiligt.

  • 1001
  • 1002
  • 1007

Fotos und Bericht: FF Mondsee

 

Am 14. Dezember um 19:03 Uhr wurde die FF Unterach zu einer LKW Bergung gerufen. Ein Sattelzug war auf der schneeglatten Straße mit der Zugmaschniene in den Straßengraben gerutscht. Zur Bergung des LKW forderte die Pflichtbereichsfeuerwehr Unterach das Kranfahrzeug aus Vöcklabruck an. Mittels Seilwinde konnte das Schwerfahrzeug wieder auf die Straße gezogen werden.

 

  • unterach_1412201020(2)
  • unterach_1412201020(3)
  • unterach_1412201020(4)
  • unterach_1412201020(9)

Fotos und Bericht: FF Vöcklabruck

 

Um 9.10 Uhr erfolgte am 11.Dezember auf der B154 ein schwerer Verkehrsunfall: In der Nähe des Badeplatzes Schwarzindien, geriet ein PKW – gelenkt von einer 28jährigen St. Lorenzerin – aufgrund des Schneematsches auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal in einen entgegenkommenden Reisebus. Die eingeklemmte Person musste von der Feuerwehr aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. Anschließend wurde sie vom Roten Kreuz erstversorgt und in’s UKH Salzburg geflogen.

  • dscn1222
  • dscn1227
  • dscn1243

Fotos und Bericht: FF St. Lorenz
Weiterer Bericht: FF Mondsee

Am Freitag den 26.11.2010 um 11:55 wurde die Feuerwehr Innerschwand zu einem Kaminbrand in der Siedlung Ahornweg alarmiert. Nach Erkundung der der Lage wurde HUB- Mondsee nachalarmiert. Durch rasches eingreifen der Feuerwehr war der Brand bald unter Kontrolle. Es wurde auch der zuständige Rauchfangkehrer verständigt. Nach Besichtigung des Kamins wurde das Dach mit Planen abgedeckt. Es waren 35 Mann im Einsatz. HUB Mondsee 3 Mann.

  • IMG_0310
  • IMG_0312
  • IMG_0313
  • IMG_0323
  • IMG_0330

Fotos und Bericht: FF Innerschwand